01.10.17 Nach drei spannenden Monaten voller innovativer Zukunftsvisionen endete am 10. September die EXPO 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana. 104 Länder und zehn internationale Institutionen präsentierten 93 Tage lang ihre Beiträge und Innovationen zum Thema „Future Energy“. Damit konkurrierten die Staaten um die besten Ideen zur Klimafreundlichkeit und den Energien der Zukunft. Zum sechsten Mal in Folge erhielt der aufwendig gestaltete Deutsche Pavillon den Gold Award für die beste inhaltliche Umsetzung des EXPO-Themas.

15.09.17 Die Broschüre „Euro Fair Statistics 2016“ wird vom Welt-Messeverband UFI herausgegeben und umfasst Aussteller- und Besucherzahlen für 2.590 Messen in Europa. Die Messe-Statistik enthält Daten von 14 Messeorganisationen, die in 25 europäischen Ländern tätig sind, darunter die deutsche FKM (Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe-und Ausstellungszahlen). Die beteiligten Länder wollen mit dieser Messestatistik vor allem europaweit tätigen Unternehmen die Messeplanung und die Messe-Erfolgskontrolle erleichtern.

24.07.2017 - Drayage bedeuten zusätzliche Gebühren, die im Zusammenhang mit dem Transport von Exponaten auf dem Messegelände anfallen. Es ist eine Besonderheit bei Messeauftritten in den USA, die sich unmittelbar auf die Kosten auswirkt. Ausstellern wird deshalb empfohlen sich vor einer Messebeteiligung sorgfältig über die bestehenden Tarife und Preise zu informieren.

24.07.17. - Das erste Schaufenster gab es in Paris ungefähr um das Jahr 1780. Größere Verbreitung fand das Schaufenster erst, nachdem es in den USA als Instrument der Verkaufsförderung üblich geworden war. Die französische Bezeichnung Vitrine deutet auch auf das verwendete Material Glas hin. Schaufenster sind aus verstärktem, zum Teil bruchsicherem Spezialglas. Neuzeitliche Schaufensterscheiben sind heute oft aus Verbund-Sicherheitsglas, hier ist eine reißfeste und zähelastische Folie zwischen zwei Glasscheiben, die sie zu einer Einheit zusammenfügt.

06.05.17 - Zahlreiche Deutsche Messen investieren bis 2019 circa eine Milliarde Euro für Umbauten und Neubauten. Zum Beispiel in Essen wichen viele Veranstalter auf andere deutsche Messegelände aus, da Sie nicht mehr mit dem Messegelände in Essen zufrieden waren. Die Messegesellschaft in Essen investiert in das Gelände ungefähr 90 Millionen Euro in neue Hallen, flache Dächer mit Tageslicht und Dekoration. Die Messe Düsseldorf steckt bis 2030 etwa 730 Millionen Euro in das neue Gelände, aber nach eigenen Angaben finanziert die Messegesellschaft die gesamten Investitionen selber.

03.04.17 - Für die Aufsichtsratswahlen 2017 der Kaufland AG in Willingen durften wir den Eingangsbereich, das Back Office und die Wahlkabinen aufbauen.Hier einige Eindrücke für Sie.

20.03.17 - Bei der sogenannten „European Exhibition Industry Alliance“ handelt es sich um eine Kooperation der europäischen Mitgliedern der UFI, der Global Association oft he Exhibiton Industry und den Mitgliedern der European Major Exhibition Centre Assocation (kurz EMECA). Die Allianz verfolgt das Ziel, die gemeinsamen Interessen der europäischen Ausstellungsbranche gegenüber den Institutionen der Europäischen Union in Brüssel zu vertreten. Dabei sorgt sie für ein günstiges operatives Umfeld innerhalb der EU, aber auch weltweit.

13.03.17 - Eine kürzlich durch den Ausstellungs- und Messe-Auschuss der Deutschen Wirtschaft durchgeführte Umfrage verdeutlichte den hohen Stellenwert von Messen für den direkten Kundenkontakt für Unternehmen. Demnach stehen Messeauftritte an erster Stelle im Bereich des B2B-Marketings und erhalten knapp die Hälfte des Budgets für diesen Bereich. Durchschnittlich realisieren die 500 befragten Unternehmen 10 Messebeteiligungen in zwei Jahren, verteilt auf etwa 60% bei inländischen und 40% ausländischen Messen.